So 29°C

Ancona

Die Stiftung Historische Prozessionen von Mendrisio verfolgt seit einigen Jahren das wichtige Projekt der Restaurierung der Ancona dell'Addolorata, eines imposanten falschen Altars, der 1794 von Giovanni Battista Bagutti aus Rovio für den malerischen Teil und von Giovanni Battista Brenni aus Salorino für den architektonischen Teil realisiert wurde. Die Ancona zeigt perspektivisch eine mit Engeln und Cherubim verzierte Kapelle mit einer Nische in der Mitte, in der die Madonna Addolorata während der Septenar- und Karwoche ausgestellt ist.

Dieses sehr szenografische Gerüst, das kunstvoll auf dem Hochaltar der Kirche San Giovanni in Mendrisio aufgestellt werden sollte, wurde bis 1994 genutzt, als die Kirche einer größeren Restaurierung unterzogen wurde. Die Ancona dell'Addolorata in Mendrisio ist eine der wenigen Kirchen, die in den Jahren der Säkularisierung der Klöster in der Schweiz vor der Zerstörung bewahrt wurden, wo viele dieser Werke verbrannt wurden.

Es ist daher äußerst wichtig, dieses wichtige Ancona wiederherzustellen, sowohl um ein Schlüsselelement des kulturellen Erbes des Transparenten wiederherzustellen, als auch um der Kirche San Giovanni jene malerische Struktur zurückzugeben, die sie in der Osterzeit absolut einzigartig macht.