So 29°C

Lebendige Traditionen

Die Historischen Prozessionen von Mendrisio wurden in die List der lebendigen Schweizer Traditionen aufgenommen.

Die lebendigen Traditionen stellen ein immaterielles Kulturerbe dar. Am 16. Oktober 2008 trat die Schweiz der UNESCO-Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes bei, mit der sie die Bedeutung der lebendigen Traditionen anerkannte und sich verpflichtete, ein Inventar der lebendigen Schweizer Traditionen zu erstellen.

Die Liste, die mit der wertvollen Unterstützung der kantonalen Kulturbehörden regelmässig aktualisiert wird, umfasst zur Zeit 167 Schweizer Traditionen, die von Experten, Vertretern der Kantone und der Schweizer Kommission für die UNESCO unter Leitung des Bundesamts für Kultur und auf der Basis der Vorschläge der Kantone ausgewählt wurden.

Jede Tradition wird von einer ausführlichen Beschreibung, Links und nützlichen Kontaktangaben zu den Personen, die die Traditionen ausüben begleitet und stellt gegenwärtig die Basis und das Instrument dar, anhand derer eine Liste mit Vorschlägen lebendiger Traditionen, die der UNESCO unterbreitet werden sollen, ausgearbeitet wird, die dann ein Auswahlverfahren ähnlich dem für das Welterbe einleitet.

Mit der Annahme der UNESCO Konvention und Anerkennung des traditionellen Werts der in der Liste aufgeführten Veranstaltungen erklärte die Schweiz ihre Ziele:

- Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausübung und Weitergabe der lebendigen Traditionen;

- Förderung der Anerkennung der Träger der lebendigen Traditionen;

- Schaffung einer Grundlage für weitere Initiativen und Partnerschaften zur Unterstützung der Ausübung lebendiger Traditionen.